GRBN

Telekom IPv6 mit Unifi USG

Das ich zuhause unser Heimnetzwerk mit Unifi Acccess Points betreibe ist kein Geheimnis. Irgendwann entschloss mich mich dazu gänzlich von der Telekom-Hardware zu trennen und kaufte mir auch noch das Unifi Security Gateway (USG). Anschließen und die Inbetriebnahme wie gewohnt kein Problem. Nur irgendwann merkte ich, dass ich keine v6 Adresse mehr bekomme. Eine kurze Suche ergab, dass das nicht so trivial ist. Man muss irgendwie Konfigurationen händisch umschreiben in einem großen JSON file.. WTF? Und obendrein, so die Warnungen aus dem Forum, kann es sein, dass das Gerät die Konfiguration nach einem Reboot vergisst. 🤦‍♂️💆‍♂️

Ruhe bewahren, abwarten.

Jetzt habe ich herausgefunden, dass es mit der aktuellen Software des Controllers und des USG nun auch im Interface zu konfigurieren und zu speichern geht.

Zuerst dem USG sagen, dass man auch gern eine v6 Verbindung haben will.

Im zweiten Schritt dem Netzwerk sagen, dass man eine v6 Adresse hat.

Das sollte es gewesen sein. Ggf. das Gerät einmal mit dem WLAN neu verbinden und fertig. Damit habe ich nun IPv6 Support mit der Telekom an meinem Unifi Security Gateway.