Grbn.io

Mein erstes Gravel Bike

Zuletzt schrieb ich ja, dass ich kein Spaß am laufen habe. Und scheinbar kaufen sich Mittdreißiger nun teure Rennräder. Und ich auch. Relativ spontan, aber vor allem nach dem letzten Lauf der mich noch einmal auf den Boden der Tatsachen geholt hat, dass laufen und ich keine Freunde mehr werden.

Die ersten Fahrradläden waren doch recht ernüchternd. Erstens, es hatten nicht alle wirklich Lust mir ein Fahrrad zu verkaufen und zweitens, haben Fahrräder Lieferzeiten wie Autos: Jetzt bestellen, in einem Jahr hast du dein Bike.

Nach ein wenig Recherche über Fahrräder allgemein und guten Tipps von Daniel ging ich zu "Radsport von Hacht" und hatte Glück. Ein Fahrrad, das mir ziemlich gut passte und sich im vorerst preislichen Rahmen bewegte war sorgar vorrätig. Nur 2 Wochen nach Bestellung hielt ich also mein erstes Gravel-Bike in der Hand: Ein Stevens Gavere in 61 cm Rahmengröße.

Die ersten Ausfahrten waren komisch, noch nie saß ich vorher auf einem Renn-/Gravelfahrrad. Der Popo tat weh und auch die Kondition war am Limit. Ich wusste nicht wie ich mir eine Ausfahrt einteilen sollte. Aber mit der Zeit lernt man...

Nach 370 Km und 15 Stunden auf dem Fahrrad fühle ich mich sehr viel wohler. Der Popo meckert nicht mehr. Meine längste Tour waren bisher 65 Km und ich hab es sehr genossen. Alles was ich am Laufen gehasst habe scheine ich mit dem Fahrrad gefunden zu haben: Spaß, Entspannung, Bewegung, Erholung.

Wenn du willst, kannst du mir auch gern auf Strava folgen: https://www.strava.com/athletes/15136148

Über zukünfitge gemeinsame Ausfahrten würde ich mich auch freuen ✌️